Diese Browserversion wird nicht unterstützt. Bitte benutzen Sie mindestens Internet Explorer 10 oder eine aktuelle Version von Firefox, Chrome oder Safari.

28.11.2017

Auf dem E-Bike sehen und gesehen werden

Wenn im Winter die Tage kürzer und die Nächte länger werden, ist es besonders wichtig, auf Sichtbarkeit im Dunkeln zu achten. Denn Untersuchungen zeigen, dass Radfahrer die Entfernung, bis sie von Autofahrern gesehen werden, drastisch überschätzen. Wir geben Tipps, wie Sie in der Dunkelheit am besten gesehen werden und beim Radfahren sicher unterwegs sind.

Das Einschalten von Tagfahrlicht ist eine gute Möglichkeit, frühzeitig bemerkt zu werden. Die Kombination aus Tagfahrlicht, Reflektoren am Körper, z. B. durch Kleidung sowie reflektierender Ausrüstung, die einen Kontrast zur dunklen Umgebung schafft, ist mit die sicherste Option.

Licht an.

Das Radfahren hat mittlerweile vieles aus der Automobilbranche übernommen. So zählen dank Autos und Motorrädern z. B. Scheibenbremsen zum Standard Repertoire eines E-Bikes. Da Studien erwiesen haben, dass es mithilfe von Tagfahrlicht zu weniger Kollisionen kommt, ist das Tagfahrlicht mittlerweile serienmässig in jeder Fahrzeugausstattung vorzufinden. Diese Logik auf das Fahrradfahren anzuwenden, versteht sich von selbst. Einige unserer FLYER E-Bikes, wie das Gotour5, Gotour4, Upstreet5 oder die U-Serie sind mit Tagfahrlicht erhältlich und bringen Sie sicher durch die dunkle Jahreszeit.

Leuchtende Kleidung.

Nicht nur das Tagfahrlicht macht Sie für Ihre Umgebung sichtbarer. Auch das Tragen von Reflektoren am Körper trägt dazu bei, dass Sie unterwegs besser wahrgenommen werden. Sei es Funktionskleidung mit aufgedruckten reflektierenden Elementen, Schuhe, Warnwesten oder sogar fluoreszierende Socken - der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Der richtige Kontrast.

Wählen Sie die richtige Ausrüstung für Tag und Nacht. Floureszierende Kleidung ist für Radfahrer bei Tageslicht gut sichtbar, da die Kleidung mithilfe der Sonnenstrahlen von der Umgebung abgehoben wird. Ohne Sonne jedoch, ist fluoreszierende Kleidung nicht viel effektiver als dunkle Kleidung. Bei Kleidung gilt folgendes: Floureszierende Kleidung funktioniert bei Tageslicht, reflektierende Kleidung funktioniert nachts.

Bringen Sie Ihr E-Bike zum Leuchten!

Neben Front- und Rücklicht gibt es noch weitere Lichtquellen, die an Ihr E-Bike angebracht werden können:

- Weisser Frontreflektor: Einige Frontscheinwerfer haben bereits Reflektoren integriert. Ist dies nicht der Fall, hilft Ihr Händler Ihnen dabei, zusätzliche Reflektoren anzubringen.

- Reflektoren am Vorder- und Hinterrad: Bringen Sie je zwei gelbe Speichenrückstrahler oder weiss reflektierendes Material an der Speiche an, sodass Sie auch von der Seite gut wahrgenommen werden.

- Reflektoren an den Pedalen: Jeweils vorne und hinten sollten sich an der Pedale zwei gelbe Reflektoren befinden.

Wir hoffen, dass unsere Tipps Ihnen dabei helfen, sicher durch die dunkle Jahreszeit zu kommen. Den einfachsten Sicherheitstipp kennen Sie bereits: Helm auf, dann losradeln.